IRENA

Intensivierte Rehanachsorge (IRENA) in Berlin-Kreuzberg

Die IRENA ist eine multimodale Therapie, die sich aus Bewegungstherapie, Gesundheitsschulungen (z.B. Rückenschule), Psychologie (z.B. Entspannungsverfahren) und klinischer Sozialarbeit zusammensetzen kann. Die Inhalte Ihrer IRENA-Maßnahme werden in unserem Rehazentrum Bergmannstraße in Berlin-Kreuzberg im Rahmen des ärztlichen Aufnahmegesprächs festgelegt.

Das Nachsorge-Programm der Deutschen Rentenversicherung kann im Anschluss an eine medizinische Rehabilitation verordnet werden. Es umfasst 24 Termine á 90 Minuten und findet in Gruppen unter therapeutischer Anleitung statt.
  • Bitte senden Sie uns Ihre IRENA-Verordnung im Original, den Entlassungsbericht der Reha sowie Ihre Kontaktdaten (Adresse, Telefon, E-Mail).
  • Sobald wir alle Unterlagen erhalten haben, nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf und vereinbaren Ihre Termine.
  • Alle 24 Termine sind verbindlich. Eine regelmäßige und verlässliche Teilnahme ist wichtig für das Therapieergebnis und wird von uns vorausgesetzt.
  • Bitte bringen Sie zu jedem Termin Sportbekleidung, Sportschuhe und ein Handtuch mit.
  • Unentschuldigtes oder mehrmaliges Versäumen der Termine führt zum Abbruch der IRENA-Maßnahme.
  • Aktuell gilt in unserer gesamten Einrichtung die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske!
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere IRENA-Verantwortliche Frau Susann Weber, per E-Mail an irena@reha-bergmann.de oder telefonisch unter der Nummer 030 / 695 335 314. Ihre Sprechzeiten: Mo. 09-11 Uhr und Mi. 12-14 Uhr.

Ansprechpartner

Susann Weber

Verwaltung / IRENA

Haben Sie Interesse an unseren Leistungen?


Dann vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin unter der Nummer: